ITscope Marktbarometer Q4/2022

18.1.2023 | Marktbarometer ITscope Marktbarometer Q4/2022

Mit brandneuen CPUs und GPUs mischen Intel und Nvidia den Markt auf, Apple dominiert den High-End Markt bei Mobiltelefonen und Tablets.

Chip, Chip, hurra: ITscope Marktbarometer Q4/2022

Das ITscope Marktbarometer Q4/2022 ist da – mit den aktuellen Topsellern aus acht Kategorien sowie den besten Neueinsteigern auf ITscope!

Notebook mit geöffnetem Marktbarometer ITscope Marktbarometer Q4/2022 als PDF (Deutsch)
ITscope Marktbarometer Q4/2022 als PDF (Englisch)

Bei dem ITscope Marktbarometer handelt es sich um eigene Analysen der ITscope GmbH.

Karlsruhe, 19.01.2023 - IT-Enthusiasten haben allen Grund zur Freude, denn mit neuen Chipgenerationen bringen IT-Herstellen frischen Wind in den Markt: Intel präsentiert die Prozessoren aus der 13. Core Generation unter dem Codenamen „Raptor Lake“ und Nvidia heizt mit der Hochleistungs-Grafikkarte GeForce RTX 4090 dem Markt richtig ein. Im Marktbarometer für das vierte Quartal 2022 gibt es deshalb besonders viele spannende Neuheiten, die den alteingesessenen Produkten den Rang ablaufen.

Als einer dieser Newcomer ist zum Beispiel die MSI 24GB D6X RTX 4090 Gaming X Trio direkt auf Platz 2 der Kategorie Grafikkarten eingestiegen. Die neue Nvidia GPU auf Basis der neuen Lovelace-Architektur ist in aller Munde, und das nicht nur wegen ihrer starken Leistung und des stattlichen Preises: Einige Anwender berichteten von geschmolzenen Kabeln und Anschlüssen. Nvidia führte die Probleme allerdings auf eine fehlerhafte Installation des Adapters zurück. Die Vorfälle schlugen hohe Wellen und der  12VHPWR-Stecker erntete Kritik für fehlende Usability und Instabilität. Hersteller Be Quiet! gab an, dass bei ihren Kabeln keine Probleme aufgetreten seien. Prompt stieg das 12VHPWR-Kabel Be Quiet! CPH-6610 in die ITscope-Highflyer ein.

Auch bei Intels neuen CPUs gibt es einen riesigen Leistungssprung im Vergleich zur vorherigen Generation. Die ersten Prozessoren für den Desktop-Bereich hat Intel 2022 herausgebracht, die 13. Generation soll aber auf bis zu sieben Modelle erweitert werden. Auf der ITscope-Plattform war besonders der Intel Core i9 13900K beliebt, der mit 24 Kernen und einer eleganten Split-Architektur ausgestattet ist. 

Der Anblick in der Mobiltelefon-Topliste bleibt wie gehabt: Apple dominiert mit seinen Modellen die Kategorie. Die neue iPhone 14-Serie, allen voran das iPhone 14 Pro, ist wie erwartet populär, auch – oder gerade weil – es vor Weihnachten Lieferschwierigkeiten gab. Besonders im höherpreisigen Segment setzt sich Apple immer mehr durch und lässt den High-End-Geräten von Samsung und Co. kaum eine Chance. 

 

Aus dem Inhalt

Highflyer: Die Newcomer im vierten Quartal 2022
TFTs: Im Wesentlichen nichts Neues
Mobiltelefone: Apple dominiert den High-End-Bereich
Tablets: Am iPad kommt keiner vorbei
Notebooks: Wachablösung bei Lenovo
PC-Komplettsysteme: Die Nummer 1 bleibt ungeschlagen
Grafikkarten: Schnell, schneller, GeForce RTX 4090
CPU: Intels neue Raptor-Lake-Generation sorgt für Bewegung
Drucker: Der Trend geht zu mehr Nachhaltigkeit
Managed Services: Microsoft klar an der Spitze

 

Highflyer: Die Newcomer im vierten Quartal 2022

iphone

Gerade in der IT-Branche ist es wichtig, Neuheiten im Blick zu behalten. Unsere Highflyer-Liste gibt Ihnen einen Eindruck davon, welche IT-Produkte sich besonders vielversprechend entwickeln: Als Highflyer, also Überflieger, zählt ein Produkt, wenn es schon in den ersten sechs Monaten nach seiner Listung häufig in ITscope aufgerufen wurde. In unserer Topliste präsentieren wir Ihnen die 30 beliebtesten neuen Produkte aus einer Kategorie für das Quartal. 

Heiß begehrt, aber nur mäßig vorhanden: Das Apple iPhone 14 Pro ist die meistgeklickte Produktneuheit im vierten Quartal 2022. Wie von Apple bereits angekündigt, gab es wegen des Lockdowns in China Lieferschwierigkeiten beim neuesten iPhone-Modell, was auch auf unserer Plattform die Klickzahlen in die Höhe getrieben hat. Das iPhone 14 Pro unterscheidet sich vom Vorgänger unter anderem durch den verbauten leistungsstarken A16 Bionic Chip, ein energiesparendes Always-On Display und eine verbesserte Kamera mit 48 MP.

Auf Platz 2 bei den Highflyern hat es die HP Essential USB-C Dockingstation geschafft. Obwohl sie erst seit August gelistet ist, ist sie bereits die vierthäufigst geklickte Notebook-Dockingstation im vierten Quartal. Im Unterschied zum Highflyer-Champ im Vorquartal, dem HP Thunderbolt Dock G4, ist die Dockingstation mit USB-C günstiger, bietet aber auch weniger technische Vorteile. UBS-C und Thunderbolt verwenden dieselbe Steckerform, sind aber nicht hundertprozentig miteinander kompatibel. In Sachen Übertragungsgeschwindigkeit, Ladegeschwindigkeit und Anschluss zusätzlicher Geräte hat der Thunderbolt-Anschluss die Nase vorne. Für viele Anwendungsbereiche ist ein Dock mit USB-C jedoch ausreichend und damit wirtschaftlicher. Die meistgeklickten Dockingstationen in Q4 generell sind das Lenovo ThinkPad Universal USB-C Dock und das Lenovo ThinkPad Hybrid USB-C with USB-A Dock.

Auch Platz 3 geht an Apple mit der 2. Generation der AirPods Pro. Schon die Vorgängerversion der 1. Generation war im vergangenen Jahr ein echter Überflieger. Die neuen Bluetooth-Ohrhörer warten mit kleinen Neuerungen und Anpassungen auf, überzeugen aber vor allem durch das effektive Noise Cancelling und den hervorragenden Sound, der mit dem neuen H2-Chip noch aufgewertet wurde . Verändert haben sich die Steuerung, die jetzt zusätzlich berührungsempfindlich ist und das Ladecase, das sich jetzt über die „Wo ist?“-App auffinden lässt. Obwohl die Kopfhörer prinzipiell mit allen Bluetooth-Geräten nutzbar sind, bleiben viele Features Apple-Nutzern vorbehalten

Der neue NVIDIA GeForce RTX 4090 Chipsatz hat für ordentlich Wirbel bei den Grafikkarten gesorgt. Kein Wunder also, dass die MSI GeForce RTX 4090 GAMING X TRIO es mit 1.513 Klicks auf Platz 4 unserer Highflyer geschafft hat. Was der Neuling kann und was sich sonst noch getan hat, lesen Sie in der Kategorie Grafikkarten.

Die Microsoft Surface-Reihe feiert ihr zehnjähriges Jubiläum und das neue Microsoft Surface Pro 9 for Business ist pünktlich zum Fest auf Platz 5 unserer Highflyer eingestiegen. Das 2-in-1-Tablet verfügt über einen leistungsstarken Intel-Prozessor der 12. Generation, 16GByte RAM und einen 256 GByte große NVMe SSD.  Die Kompatibilität zur Microsoft-Umgebung ist besonders im Business-Umfeld ein großer Vorteil. Mit 1,5 Kilogramm ist das Tablet leichter als die meisten Notebooks, das Tablet-Modul wiegt alleine nur 837 Gramm. Damit ist das Surface ein idealer Begleiter für mobiles Arbeiten oder Homeoffice, insbesondere für Unternehmen, die mit Windows, OneDrive oder Office-Produkten von Microsoft arbeiten. 

Ein seltener Anblick in den Highflyern: Ein Drucker hat es auf Platz 7 in die Top 10 geschafft! Der im Herbst erschienene Kyocera ECOSYS M5526cdna ist ein leistungsstarkes Multifunktionssystem und vereint Laserdruck, Kopierer und Scanner. Kyocera bewirbt seine Ecosys-Modelle als besonders langlebig und ressourcenschonend.

Apple dominiert mit seinen Smart Watches nicht nur die Kategorie Wearables, die neue Apple Watch Series 8 schafft es auch auf Platz 8 bei den Neueinsteigern. Wie auch schon im Vorjahr lancierte  Apple das neue Modell pünktlich zum Weihnachtsquartal. Die Apple-Uhr hat wie gewohnt eine starke Performance, die Hardware-Neuerungen sind indes überschaubar: Im Vergleich zur Watch Series 7 kommen Sensoren zur Autounfallerkennung und Körpertemperaturmessung hinzu, außerdem verspricht das neue Modell zwei Stunden längere Akkulaufzeit. 

Die ersten Prozessoren der 13. Core Generation von Intel haben den CPU-Markt im vierten Quartal ordentlich aufgemischt. So ist es kein Wunder, dass der Intel Core i9 i9-13900K. in den Highflyern auftaucht. Mehr zu den neuen Intel-CPUs lesen Sie in der Kategorie.

Dass ein neues Kabel 328 Klicks erhält, ist eher ungewöhnlich, das Be Quiet! CPH-6610 hat es trotzdem geschafft. Das 12V HPWR Kabel passt an die neuen Nvidia RTX 4090 Grafikkarten und hat seinen Erfolg in den Highflyern den unrühmlichen Schlagzeilen über Kabelbrände zu verdanken. Beim Be Quiet! CPH-6610 ist jeder Pin direkt mit einer Leitung verbunden.

Sehen Sie hier die aktivsten 30 Neuerscheinungen mit Hot-Seller Potential - unsere Highflyer:

Pos. Hersteller und Produktbezeichnung Hst-Nr. Gelistet seit Klicks
#1 Apple iPhone 14 Pro MQ0T3ZD/A 2022-09-08 3685
# 2 HP Essential USB-C Dockingstation 72C71AA#ABB 2022-08-10 3146
# 3 Apple AirPods Pro MQD83ZM/A 2022-09-08 2428
# 4 MSI GeForce RTX 4090 GAMING X TRIO 24G V510-006R 2022-09-28 1513
# 5 Microsoft Surface Pro 9 for Business QIA-00004 2022-10-12 1293
# 6 Kyocera ECOSYS M5526cdna 1102R83NL1 2022-07-09 1282
# 7 Apple Watch Series 8 (GPS) MNP13FD/A 2022-09-08 1161
# 8 Intel Core i9 13900K BX8071513900K 2022-09-13 974
# 9 Kingston NV2, 1TB SNV2S/1000G 2022-08-24 701
# 10 Apple TV 4K (Wi-Fi) MN873FD/A 2022-10-19 630
# 11 Synology Disk Station DS923+ DS923+ 2022-10-19 521
# 12 UbiQuiti UniFi U6, WIFI6e U6-ENTERPRISE 2022-08-13 520
# 13 Apple Pencil 1st Generation MQLY3ZM/A 2022-10-19 511
# 14 Dell Latitude 3520, 15,6" 73YC0 2022-10-16 489
# 15 ASRock X670E PG Lightning 90-MXBJ60-A0UAYZ 2022-09-14 406
# 16 Be Quiet! CPH-6610, 12VHPWR Adapter BC072 2022-10-14 328
# 17 Intel Next Unit of Computing 12 Pro Kit RNUC12WSKI50000 2022-07-29 232
# 18 Microsoft Surface Studio 2+ for Business,28 SBG-00005 2022-10-12 212
# 19 Google Chromecast with Google TV GA03131-DE 2022-08-20 192
# 20 Be Quiet! Pure Base 500FX, Miditower BGW43 2022-07-18 189
# 21 Iiyama ProLite 24", FHD, 75Hz, 250 cd/m² XUB2493HS-B5 2022-11-22 188
# 22 VMware vSphere Essentials Kit, 3 Hosts VS8-ESSL-KIT-C 2022-09-14 188
# 23 Apple Hintere Abdeckung mit MagSafe MPU63ZM/A 2022-09-08 166
# 24 HP LaserJet Pro 4 2Z605E#B19 2022-09-07 154
# 25 Logitech BRIO 505 960-001459 2022-09-20 143
# 26 Sony PlayStation 5 Disk Edition CFI-1216A 2022-10-21 136
# 27 Epson CO-W01, 3000 Ansilumen, HD V11HA86040 2022-08-11 129
# 28 Anker Innovations Anker 737 A1289011 2022-08-05 129
# 29 Iiyama OPC51103BC, i5, 8GB, 256 GB OPC51103BC 2022-07-05 117
# 30 Corsair 32GB DDR5, 5600, Kit 2x16GB CMH32GX5M2B5600C36K 2022-10-15 110


TFTs: Im Wesentlichen nichts Neues

TFTs-1Bei TFT-Monitoren kommt nach wie vor keiner am Dell P2422H vorbei: Mit 7.483 Klicks liegt der Monitor klar vor dem zweitplatzierten Lenovo ThinkVision T24i-2L, der immerhin noch 2.316 Klicks verzeichnet. Damit ist Dell jetzt seit zwei Jahren unangefochten an der Spitze, zunächst mit dem 18-Modell, dann mit dem Nachfolgemodell von 2021. Die 27”-Variante von Dell, der P2722H schafft es auf Platz 3. Auch sonst gibt es in der Kategorie TFTs keine Überraschungen: Markt und Technik sind stabil. Neben Dell und Lenovo sind auch Samsung und HP mit ihren Modellen in den Top 10 vertreten.

Das meistgeklickte höherpreisige Modell ist das Samsung Flip WM55R, der bereits seit 2019 bei ITscope gelistet ist. Es handelt sich dabei um keinen klassischen Office-Bildschirm, sondern um ein digitales Flipchart mit einem 55 Zoll großen Touchscreen-Display. Damit eignet es sich primär für interaktive Kollaboration, zum Beispiel in Besprechungsräumen und Konferenzsälen.

Mobiltelefone: Apple dominiert den High-End-Bereich

Smartphones iPhone 13 - 5G Smartphone - Dual-SIM 128 GB

Apple beansprucht nach wie vor die vorderen Plätze in der Kategorie Mobiltelefone für sich. Im vierten Quartal 2022 liegt das Apple iPhone 13 mit 4.309 Klicks noch vorne, das neue iPhone 14 Pro ist ihm jedoch mit 3.685 Klicks auf den Fersen, was sich schon im dritten Quartal angekündigt hatte. Auch andere Varianten des iPhone 14 holen stark auf, so schafft zum Beispiel das iPhone 14 Pro Max den Sprung von Platz 34 auf Platz 5. Neben Hardware-Verbesserungen bietet die iPhone 14-Serie auch eine softwareseitige Neuheit, nämlich die sogenannte „Dynamic Island“. Über das zusätzlich vom oberen Bildschirmrand aufziehbare Fenster können zusätzliche Apps angesteuert werden – ein spannendes Feature, wenn es denn von den App-Herstellern künftig genutzt wird.

Zwischen den meist hochpreisigen Apple-Modellen halten sich wacker einige Samsung-Smartphones in den Toplisten, so zum Beispiel das 2022 erschienene Samsung A53 5G oder das Samsung Xcover 5 Enterprise von 2021. Nach vorne gekämpft haben sich das Samsung Galaxy A13 (von Platz 43 auf Platz 16) und das Samsung Galaxy A33 (von Platz 31 auf Platz 18). Auffällig ist, dass nur Samsung-Handys im niedrigen und mittleren Preissegment passable Klickzahlen vorweisen können. Die Samsung-Flaggschiffe wie das Galaxy S22 Ultra oder das Galaxy Z Flip4 schaffen es nicht in die Top 50. Da drängt sich die Vermutung auf, dass Samsung von Apple aus dem High-End-Markt für Smartphones gedrängt wird. 

Das Samsung Galaxy A13 ist ein bemerkenswertes Low-Budget-Modell mit einem Händlereinkaufspreis von unter 150 Euro. Es besticht mit einem großen, scharfen Display und guter Akkulaufzeit, schwächelt aber beim Prozessor und bietet kein 5G an. Das Mittelklasse-Smartphone Samsung Galaxy A33 spielt in einer anderen Liga und verfügt über ein OLED-Display, ein wasserdichtes Gehäuse und eine sehr gute Kamera. 

Auch Googles Pixel 6a hat sich vorgearbeitet und den Sprung von Platz 52 auf 19 geschafft, was bestimmt auch an dem konstant sinkenden Preis für das Smartphone liegt.  Das Mittelklassehandy ist eine Mischung aus Pixel 5 und Pixel 6 und das kleinste aktuelle Pixel-Handy.  

Graph aus ITscope zeigt einen fallenden Einkaufspreis von 400 € auf unter 300 €.
Der HEK Trend für das Google Pixel 6a geht seit August 2022 stetig bergab.

Tablets: Am iPad kommt keiner vorbei

Tablets 10.2-inch iPad Wi-Fi - 9. Generation - Tablet - 64 GB

Das Apple iPad Wi-Fi, 10,2" nimmt unverändert und mit großem Abstand den ersten Platz ein. Mit 10.739 Klicks liegt es iPad deutlich vor dem zweitplatzierten Microsoft Surface Pro 8. Dabei könnten die beiden Tablet-Modelle unterschiedlicher nicht sein: Während das Surface Pro 8 ein hochpreisiges 2-in-1-Produkt ist, das Notebook und Tablet vereint, ist das iPad vergleichsweise günstig, aber mit einer soliden Leistung. 

Beide Top-Platzierten bekommen allerdings Konkurrenz aus den eigenen Reihen: Die neue Surface-Version, nämlich das Microsoft Surface Pro 9 for Business, schafft es nicht nur in unsere Highflyer, sondern steigt auch in der Kategorie Tablets direkt auf Platz 5 ein – eine satte Leistung. 

Und auch das Apple iPad der 10. Generation macht sich bereit, um der 9. Generation den Rang abzulaufen: Das seit Oktober bei ITscope gelistete Apple 10.9-inch iPad Wi-Fi (10. Gen.) verfehlt mit Platz 11 ganz knapp den Einstieg in die Top 10. Das Einsteiger-Tablet ist 150-200 Euro teurer als die Vorgängerversion, die weiterhin gelistet bleibt. Die auffälligste Änderung ist der wegfallende Home-Button und das größere Display, das mit Liquid Retina eine höhere Auflösung hat (2360 × 1640 statt 2160 × 1620). Außerdem hat das iPad 10 einen A14-Chip verbaut, was eine deutliche Steigerung an Leistung und Energieeffizienz mit sich bringt. 

Auch das neue Apple 12.9-inch iPad Pro hat sowohl einen neuen Chipsatz erhalten, als auch eine Preissteigerung erfahren. Der M2-Prozessor verleiht dem Tablet ein flottes Arbeitstempo, Computerbild schreibt sogar: „Schneller geht es nicht. Das iPad Pro 2022 ist das aktuell stärkste Tablet.

 

Notebooks: Wachablösung bei Lenovo

Laptop-1

Statt dem Sieger aus Q3 2022, dem Lenovo ThinkPad E15 Gen 3 20YG, schafft es jetzt das neuere Lenovo ThinkPad L15 Gen 3 21C3 mit 5.325 Klicks auf die Spitzenposition in der Kategorie Notebooks. Und das nicht nur wegen der deutlich besseren Leistung dank des Intel Core i7-Prozessors, sondern auch weil Lenovo das ThinkPad E15 der 3. Generation nicht mehr vertreibt. Infolgedessen sind zahlreiche Lenovo-Thinkpads der 4. Generation in der Rangliste geklettert, so auch das Lenovo ThinkPad E15 Gen 4, das es von Platz 160 auf Platz 10 geschafft hat. 

 

Graph aus ITscope zeigt den fehlenden Lagerbestand des Lenovo ThinkPads. Nicht mehr auf Lager: Das Lenovo ThinkPad E15 Gen 3 20YG war Ende 2022 nicht mehr erhältlich.
Graph aus ITscope zeigt den fehlenden Lagerbestand des Lenovo ThinkPads E15 Gen3.
Auch beim Lenovo ThinkPad L15 Gen 3 20YG war der Lagerbestand Ende des Jahres wechselhaft.

Neben den ThinkPads hat es auch ein ThinkBook von Lenovo in die Top 5 geschafft, das Lenovo ThinkBook 16p G2 ACH 20YM. Die Lenovo-Reihe verfügt über ein Touchdisplay und war zunächst für Privatanwender konzipiert. Dank der RTX 3060-Grafikkarte und dem Ryzen-Prozessor eignet sich das Thinkbook aber auch als leistungsstarkes Business-Notebook.

Auch für das HP Book 480-Notebook kam die Wachablösung des neuen Modells: Das neue HP ProBook 450 G9 Notebook ist von Platz 121 auf Platz 2 geklettert. Das seit März bei ITscope gelistete Notebook arbeitet mit Intels Core i7-1255U leise, effizient und mit langer Akkulaufzeit.

 

PC-Komplettsysteme: Die Nummer 1 bleibt ungeschlagen

Lenovo ThinkCentre M70q 11DT - Mini - Core i5 10400T  2 GHz

Im vierten Quartal sind die Komplettsysteme insgesamt weniger populär als im restlichen Jahr 2022. Nichtsdestotrotz bleibt das Lenovo ThinkCentre M70q 11DT unverändert der Spitzenreiter der gesamten ITscope-Plattform: Ein verdienter Platz 1 mit 11.401 Klicks.

Deutlich weniger Aufrufe, nämlich 2.719, hatte das zweitplatzierte Komplettsystem, HPs Pro Mini 400 G9, i5 2GHz, das im dritten Quartal noch an Stelle 16 kam. Wie der Name schon verrät, ist das System von HP ein echter Mini unter den PCs, dabei aber trotzdem schnell und mit 0,1 Sone auch sehr leise. Das System punktet mit vielen Anschlüssen, wie zum Beispiel neun USB-Buchsen und drei Monitor-Ports. Auch andere HP-Systeme von 2022 legen im vierten Quartal kräftig zu, so klettert die HP Workstation Z2 G9 von Platz 38 auf Platz 9, die HP Pro 400 G9 - Wolf Pro Security - Mini sogar von Platz 105 auf 11.

Neben Lenovo und HP ist im vierten Quartal auch ein Dell-Komplettsystem zu Gast in den Top 5: Der Dell OptiPlex 3090 erhielt 1.356 Klicks. Der Thin Client arbeitet mit einem Intel Core i5-Prozessor der 12. Generation, 8 GB Arbeitsspeicher und einem 256 GB großen SSD-Speicher. Dell preist seine OptiPlex-Serie als besonders sicher an, so verfügt sie über Sicherheitsfeatures wie TPM 2.0, einer Standardvorrichtung für ein Sicherheitsschloss, einer Vorrichtung für ein Vorhängeschloss und einem Schutzschalter und einer SED-Festplatte. Auch der Dell OptiPlex 3000 mit Core i3-Prozessor ist gut geklettert, nämlich von Platz 218 auf Platz 13. 

 

Grafikkarten: Schnell, schneller, GeForce RTX 4090

Grafikkarten MSI GeForce RTX 3060 Ti GAMING X 8G LHR

 

Mit 4.444 Klicks ist und bleibt die MSI GeForce RTX 3060 Ti GAMING X 8G LHR unverändert die beliebteste Grafikkarte auf der ITscope-Plattform. Nicht nur dort, die Nvidia GeForce RTX 3060 gehört auch zu den am häufigsten genutzten Grafikkarten auf der Spieleplattform Steam. 

Richtig getan hat sich hingegen etwas im Hochleistungs-Segment: Der neue Nvidia GeForce RTX 4090 Grafikchipsatz sorgt für reichlich Bewegung in der Kategorie. Die Kritiker überschlagen sich förmlich: „Die schnellste Grafikkarte, die GameStar je getestet hat“, tituliert zum Beispiel das renommierte Gamer-Magazin, während Chip.de weniger enthusiastisch fragt: „Wer soll sich das leisten?“ Fakt ist, dass Nvidia ein riesiger Leistungssprung bei den High-End-Karten gelungen ist, die klassischerweise hauptsächlich Gamer als Zielgruppe anvisieren. Das neue Flaggschiff übertrifft den Vorgänger, die RTX 3090 Ti um Längen und bietet zwei- bis viermal so viel Performance. Doch die neuen Grafikkarten haben auch für Negativ-Schlagzeilen gesorgt: So gab es mehrere Berichte über angeschmorte Kabel. Nvidia hat inzwischen Stellung zu den rund 50 Vorfällen weltweit bezogen. Die Begutachtungen der eingeschickten Grafikkarten, Kabel und Adapter hätten gezeigt, dass die Stecker allesamt nicht korrekt installiert waren, so Nvidia. 

Auf Platz 2 in der Kategorie Grafikkarten hat es direkt ein Neueinsteiger mit dem neuen Nvidia-Chipsatz geschafft: Die MSI 24GB D6X RTX 4090 Gaming X Trio. Sie beeindruckt mit 16.348 CUDA-Cores, 24 GB Speicher und einer Boost-Taktung von 2.520 MHz. Die Grafikkarte verfügt über eine aktive Kühlung mit drei Lüftern und schafft eine maximale Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln.

Auch die Gigabyte GeForce RTX 4090 Gaming OC hat den Einstieg auf Platz 4 unserer meistgeklickten Grafikkarten geschafft. 1.313 Klicks verzeichnet die Hochleistungs-Grafikkarte. Benchmarks bestätigen, dass die Grafikkarte besonders bei 4K-Auflösungen durch Schnelligkeit besticht. Mit einem durchschnittlichen Händlereinkaufspreis von 1815,78 € (Stand 03.01.2023) ist die Grafikkarte eines der teuersten Modelle, wobei der Preis bereits zwei Wochen nach dem Verkaufsstart bereits deutlich gefallen ist. 

 

Preis/Lager/Status und Produkt-Klick-Historie der Grafikkarte

Preis/Lager/Status und Produkt-Klick-Historie der Grafikkarte aus ITscopeDer Händlereinkaufspreis (HEK) ist sowohl für die MSI 24GB D6X RTX 4090 Gaming X Trio als auch für die Gigabyte GeForce RTX 4090 Gaming OC bereits wieder deutlich niedriger als zum Verkaufsstart.
Tatsächlich wurden auch die Grafikkarten mit dem abgelösten Flaggschiff-Chipsatz GeForce RTX 3090 TI noch häufig geklickt, die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 TI schafft es sogar auf Platz 6. Der Lagerbestand geht hier aber seit Dezember gen Null, ebenso bei der MSI GeForce RTX 3090 Ti GAMING X TRIO 24G. Wer also gehofft hat, ein Schnäppchen zu machen, wird leider enttäuscht: Trotz der Einführung der neuen Modelle, hielt sich der Preis für die 3090-Modelle bis zuletzt relativ konstant.

 

CPU: Intels neue Raptor-Lake-Generation sorgt für Bewegung

Prozessor-1

Im September stellte Intel die ersten Prozessoren der 13. Core-Generation vor. Die neuen „Raptor Lake“-Prozessoren schlagen ein und mischen die ITscope-Topliste im vierten Quartal ordentlich auf.

Nichtsdestotrotz hat sich ein AMD-CPU den 1. Platz geschnappt: Mit 1.792 Klicks überholt der Runner-up AMD Ryzen 5 5600X den CORE I7-12700K, der nur 1.365 Klicks verzeichnet – und das obwohl der Preis des Intel-Prozessors zur Veröffentlichung der neuen Generation deutlich gesunken ist (von 400€ HEK im September auf 325 € im Dezember). 

Der Highflyer unter den neuen Intel-Prozessoren war der Intel Core i9 13900K, knapp vor dem Intel Core i9 13900KF. Das Intel-Flaggschiff wartet mit 24 Kernen sowie hohen Taktfrequenzen auf und erreicht bei Benchmarks hohe Messergebnisse. Die Kerne 13. Core Generation sind bei der Split-Architektur in P- und E-Kerne gesplittet. So werden rechenintensive Aufgaben und Hintergrundaufgaben voneinander getrennt. Bemängelt werden bei dem CPU der hohe Stromverbrauch und ein verhältnismäßig schwacher Onboard-Grafikprozessor. Er ist mit DDR4 und DDR5 sowie älteren Boards kompatibel. Auch diversen neuen i7- und i5-Prozessoren gelang ein beachtlicher Einstieg, so zum Beispiel dem Intel Core i7 13700K  und dem Intel Core i5 13600K

Der Preis für den AMD Ryzen 9 7950X fiel nach dem Release der neuen Intel-CPUs deutlich und bescherte dem neuen AMD-Prozessor einen starken Aufstieg in der ITscope-Kategorie auf Platz 10. Der Top-CPU von AMD ist die direkte Konkurrenz zu Intels Flaggschiff, dem Intel Core i9 13900K und mit 16 Kernen, 32 Threads und einer hohen Taktrate ein Spitzengerät. Aus dem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Intel-Pendant geht laut Chip kein klarer Sieger hervor.

 

Drucker: Der Trend geht zu mehr Nachhaltigkeit

Kyocera ECOSYS M5526cdn/AWährend die vorderen Plätze Drucker und Multifunktionsgeräte traditionell fest in der Hand von HP befinden – allen voran der HP LaserJet Pro MFP M428fdw – hat sich im vierten Quartal 2022 eine Produktneuheit von Kyocera dazu gesellt: Der seit Juli gelistete Kyocera ECOSYS M5526cdn/A schafft es mit 1.282 Klicks auf Platz 7. Bei Kyoceras ECOSYS-Modellen muss beim Kartuschentausch jeweils nur der Tonerbehälter gewechselt werden und nicht die Bildtrommel, was die Drucker besonders nachhaltig macht. Der A4-Multifunktionsdrucker kann bis zu 26 Seiten in der Minute drucken und fasst 300 Blatt Papier. Auch das neue Modell mit Wi-Fi, der Kyocera ECOSYS M5526cdw/A, schafft es weit nach vorne. Der Kyocera ECOSYS P2040dn hat zwar in Q4 noch die Nase vorn, das 2016-Modell läuft aber aus und ist nur noch vereinzelt erhältlich. 

Ressourcenschonendes Drucken ist en vogue: Auch der Epson EcoTank ET-M3180 ist von Platz 137 auf Platz 12 geklettert. Der Multifunktions-Tintenstrahldrucker wird mit ergiebigen Tintenflaschen bestückt, was niedrige Kosten für die gedruckten Seiten verspricht. Anders als bei Laserdruckern benötigt die Tintenstrahltechnologie während des Druckvorgangs keine Wärme, was sich positiv auf den Energieverbrauch auswirkt.

 

Managed Services: Microsoft klar an der Spitze

Bei den Managed Services dominieren im vierten Quartal klar die Dienste von Microsoft. Microsoft CSP Office LTSC Standard 2021 hält sich auf Platz 1, hat aber ebenfalls deutlich an Klicks verloren, was bestimmt auch an den Feiertagen zum Jahresende liegt. Außerdem haben es Microsoft CSP Windows Server DataCenter und Microsoft CSP Visual Studio Professional 2022 mit aufs Siegertreppchen geschafft. Einen Einstieg in die Topliste schaffte die 1-User-Lizenz für Microsoft MS-LIZ CSP Windows Server 2022.

Auf Platz 10 schaffte es außerdem die TERRA SYNAXON IaaS Basic Umgebung. Die nicht geclusterte Cloud-Lösung schafft eine virtuelle IT-Infrastruktur mit bis zu 5 TB Storage. Teil der Lösung für 20 User ist eine Full-managed-Firewall.

Vergeblich in den Top 10 sucht man brainworks Solution Cube FileWave und brainworks Solution Cube Kerio, die im letzten Quartal noch die Plätze 2 und 3 belegten. Nach dem Hoch im August 2022 sind potentielle Kunden jetzt offenbar bereits mit dem Jahresvertrag versorgt und müssen sich erst wieder im Sommer um die Verlängerung ihrer Services kümmern. 

 

 

Pressekontakt

Eileen Müller
Durlacher Allee 73
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 62 73 76 – 0
eileen.mueller@itscope.com
www.itscope.com

 

Über die ITscope GmbH

ITscope vereint alle Geschäftsmodelle der ITK-Branche, von Beschaffung über Verkauf bis hin zu Managed Services, auf einer Plattform und unterstützt damit Systemhäuser, Reseller, Distributoren und Hersteller bei der Digitalisierung ihrer Unternehmensprozesse. 

Seit der Gründung im Jahr 2003 hat sich die ITscope GmbH mit Sitz in Karlsruhe vom Preisvergleichstool hin zu einer leistungsstarken Plattform für digitalen Vertrieb und eProcurement kontinuierlich weiterentwickelt. Ganz ohne klassisches Shopsystem setzen Systemhäuser mit der digitalen Vertriebslösung B2B Suite individuelle Einkaufsportale für ihre Businesskunden auf und beschaffen deren Bedarf nahtlos via EDI bei der Distribution. Auch Distributoren und Hersteller vereinfachen auf ITscope ihre Anfrage-, Vertriebs- und Abwicklungsprozesse radikal. Darüber hinaus bietet ITscope Einblicke in Marktbewegungen und Verkaufstrends des Channels.

Written By: Sylvia Schreiber